Vedad Ibisevic fährt mit Bosnien-Herzegowina zur WM Foto: Bongarts

Nach jetzigem Stand fahren drei Spieler des VfB zur WM: Arthur Boka, Stürmer Vedad Ibisevic, der sich mit Bosnien-Herzegowina als Gruppensieger direkt qualifizierte, und der Japaner Gotoku Sakai.

Stuttgart - Nach jetzigem Stand fahren drei Spieler des VfB zur WM: Arthur Boka, Stürmer Vedad Ibisevic, der sich mit Bosnien-Herzegowina als Gruppensieger direkt qualifizierte, und der Japaner Gotoku Sakai. Der Rechtsverteidiger wurde beim Freundschafsspiel gegen die Niederlande in Genk (2:2) in der 79. Minute für den Schalker ­Atsuto Uchida eingewechselt.

Ibisevic trifft an diesem Dienstag in einem Freundschaftsspiel mit Bosnien-Herzegowina auf Argentinien. Außenangreifer Martin Harnik, der mit Österreich in der deutschen Gruppe die Qualifikation für die WM verpasste, spielt ebenfalls am Dienstag gegen die USA mit Nationaltrainer Jürgen Klinsmann. Stürmerkollege Mohammed Abdellaoue muss mit Norwegen am Dienstag in einem weiteren Freundschaftsspiel gegen Schottland ran. Zuvor war er am Freitag auf Dänemark getroffen und verlor mit 1:2. Torschütze zum 1:0 für die Dänen: VfB-Mittelfeldmann ­William Kvist.

Für VfB-Innenverteidiger Karim Haggui verpasste mit Tunesien die WM-Teilnahme nach eine 1:4 gegen Kamerun in den Play-offs.

VfB-App

Hat Ihnen der Artikel gefallen? Jetzt teilen: