Das Mannschaftsfoto des VfB Stuttgart für die Zweitligasaison 2019/20. Foto: Baumann

13 Spieler haben den VfB Stuttgart bisher verlassen – acht neue und drei Leihspieler sind dazu gekommen, doch der Umbruch dauert an. Welcher Spieler hat welche Chancen? Wir machen den großen Kader-Check.

Stuttgart - Bis auf Timo Baumgartl, Emiliano Insua und Jens Grahl gibt es beim VfB keinen Profi, der länger als zwei Jahre in Stuttgart ist. Der personelle Umbruch beim Absteiger ist also gewaltig. 13 Spieler angeführt vom Kapitän Christian Gentner haben den Club bisher verlassen; acht Neuzugänge sowie drei zurück gekehrte Leihspieler komplettieren bisher den Wandel.

Warten auf Sasa Kalajdzic

Doch der Umbruch, den der Sportvorstand Thomas Hitzlsperger und sein Sportdirektor Sven Mislintat gestalten, er dauert an: Mit aktuell 31 Spielern muss sich der Kader verschlanken. Zudem stehen weitere Profis, allen voran der österreichische Stürmer Sasa Kalajdzic, 20, von Admira Wacker Mödling, dicht vor einem Wechsel zum VfB.

In unserer Bildergalerie geben wir einen Überblick über das aktuelle Personal – und geben eine Einschätzung über die Zukunftsperspektiven der einzelnen Spieler.

Hat Ihnen der Artikel gefallen? Jetzt teilen: