Marc Oliver Kempf hat wieder voll mittrainiert. Reicht es für die Partie gegen Aue? Foto: Pressefoto Baumann

Wenn es für den VfB Stuttgart gegen den FC Erzgebirge Aue geht, wird Tim Walter auf einige Spieler verzichten müssen. Auch der Einsatz von Kapitän Marc Oliver Kempf und Pascal Stenzel ist noch fraglich.

Stuttgart - Für den VfB Stuttgart geht es am Freitagabend (18.30 Uhr/ Liveticker) zum Auswärtsspiel in der 2. Fußball-Bundesliga nach Aue. Nach einem Saisonstart ohne Niederlage will Trainer Tim Walter den Schwung weiter mitnehmen. Verzichten muss er dabei weiterhin auf Sasa Kalajdzic, Orel Mangala und Marcin Kaminski, die aufgrund ihrer Verletzungen ausfallen.

Fraglich ist der Einsatz von Kapitän Marc Oliver Kempf am kommenden Spieltag. Er hat zwar wieder voll mittrainiert, aber: „Da müssen wir schauen“, so Walter. Auch bei Pascal Stenzel ist der Einsatz noch nicht sicher, er trainierte zum ersten Mal nach seiner Verletzung wieder mit.

Alles rund um VfB-Partie gegen Aue verfolgen Sie in unseren Spieltagsblog.

Dass Gegner Erzgebirge Aue Chef-Trainer Daniel Meyer vor der Partie gegen den VfB Stuttgart beurlaubt hat, sieht Walter nicht als Problem: „Die werden elf Mann auf dem Platz haben und versuchen Tore zu schießen. Da ist es egal, wer da an der Seitenlinie steht.“

Mit der Entwicklung der Mannschaft ist Walter sehr zufrieden. „Wir trainieren immer besser, als wir spielen. Aber das ist normal. Es macht Spaß mit den Jungs.“ Nur die Abläufe und Automatismen müssen noch besser werden. Aber das sei ein Prozess, mit dem der Coach zufrieden sei. Er bittet daher um Geduld.

Lesen Sie hier: Atakan Karazor – der Unantastbare

Luca Mack wird wohl vorerst kein Thema sein. Der 19-Jährige hat am Dienstag seinen Profivertrag beim VfB unterschrieben. Auf Einsatzchancen muss er noch etwas warten: „Er hat körperlich noch Defizite. Er kann im Training mithalten, aber er braucht noch Zeit. Er ist auf einem guten Weg, aber aktiv in der zweiten Liga zu spielen ist etwas anderes.“

Die VfB-Pressekonferenz mit Trainer Tim Walter im Video:

Hat Ihnen der Artikel gefallen? Jetzt teilen: