Nach nur wenigen Spielminuten müssen sich die VfB-Fans nicht nur die Kritik aus den eigenen Reihen anhören. Foto: Pressefoto Baumann

Der VfB Stuttgart gerät beim FC Augsburg nach nur wenigen Minuten unter die Räder. Die Fans im Netz rechnen bereits während der ersten Hälfte mit dem Team ab.

Augsburg - Von Schlüsselspiel war unter der Woche die Rede beim VfB Stuttgart. Im Auswärtsspiel beim FC Augsburg sollte die Wende zum Positiven gelingen und endlich der Befreiungsschlag im Tabellenkeller der Fußball-Bundesliga gelandet werden. Stattdessen: pure Ernüchterung bereits nach wenigen Minuten.

 

Ausgerechnet Ex-VfB-Spieler Rani Khedira, Andre Hahn sowie Philipp Max sorgen bereits in den ersten Spielminuten für eine frühe Führung der Gastgeber – und für entsprechend heftige Reaktionen der VfB-Fans. Nicht nur aus den Fan-Blöcken werden die Rufe „Wir haben die Schnauze voll“ und „Alle müssen gehen“ lauter, auch in den sozialen Netzwerken ist die Aufregung groß.

Hat Ihnen der Artikel gefallen? Jetzt teilen: