Benjamin Pavard fällt wegen eines Muskelbündelrisses im rechten Oberschenkel aus. Foto: dpa

Benjamin Pavard fehlt dem Fußball-Bundesligisten VfB Stuttgart verletzungsbedingt mehrere Wochen. Nachdem er Mitte Oktober seine erste Niederlage im französischen Nationaltrikot hinnehmen musste, endet aufgrund seines Ausfalls nun auch eine zweite Superserie des Weltmeisters.

Stuttgart - Benjamin Pavard ist jetzt auch seine zweite eindrucksvolle Serie los. Mit der französischen Fußball-Nationalmannschaft blieb er in seinen ersten Länderspielen ungeschlagen. Zwölf Siege und vier Unentschieden gab es inklusive dem Gewinn des Weltmeistertitels zwischen Mitte November 2017 und Mitte November, ehe der 22-Jährige vom Fußball-Bundesligisten VfB Stuttgart mit den Franzosen in der Nations League gegen die Niederlande (0:2) erstmals im Nationaltrikot verlor.

Dauerbrenner Christian Günter vom SC Freiburg

Parallel verpasste Benjamin Pavard seit dem Wiederaufstieg des VfB 2017 keine einzige Bundesliga-Minute. Die Superserie ist jedoch nach 48 Spielen über die volle Distanz wegen seines Muskelbündelrisses im rechten Oberschenkel beendet, den er sich am Sonntag bei Borussia Mönchengladbach (0:3) zugezogen hat. Unter allen Feldspielern hat nur Christian Günter vom SC Freiburg länger keine Bundesliga-Minute verpasst (53 Spiele in Folge).

Hat Ihnen der Artikel gefallen? Jetzt teilen: