Marcel Sökler (re., im Duell mit Göppingens Marc Mägerle/künftig TSG Backnang): Der Freiberger Top-Torjäger steht vor einem Wechsel zum VfB Stuttgart II. Foto: Baumann

Der SGV Freiberg hat dem Transfer zugestimmt, die Ablösemodalitäten sind geklärt, der Medizincheck ist absolviert – dem Wechsel von Oberliga-Top-Torjäger Marcel Sökler zum VfB Stuttgart II steht nichts mehr im Weg.

Stuttgart - An diesem Montag startet der VfB Stuttgart II mit den Laktattests die Vorbereitung auf die neue Saison in der Fußball-Oberliga. Das Ziel ist klar: Die Rückkehr in die Regionalliga. Einen Mann, der in der Vergangenheit Tore garantierte, wird die Mannschaft von Trainer Paco Vaz dabei verstärken: Marcel Sökler (28) vom Oberligisten SGV Freiberg. „Es geht in diese Richtung. Wir haben dem Transfer zugestimmt, auch die Ablösesumme ist geklärt“, bestätigte SGV-Präsident Emir Cerkez Informationen dieser Redaktion. Auch den Medizincheck hat der Torschützenkönig der vergangenen Saison (32 Treffer) bereits absolviert. Der VfB wollte den Wechsel am Donnerstag noch nicht offiziell bestätigen: „Wir sind in guten Gesprächen, aber noch ist nichts unterschrieben“, sagte der Sportliche Leiter Michael Gentner. Lesen sie hier: Porträt von Marcel Sökler

Auch Rohr zog es weg

In Freiberg jedenfalls hat man sich mit dem Abgang abgefunden. „Marcel ist im besten Alter, er strotzt vor Selbstvertrauen, wir wollten ihm diese Chance nicht verbauen“, erklärte Cerkez. Über die Höhe der Ablösesumme wurde Stillschweigen vereinbart. Zu Beginn der Verhandlungen war von 100 000 Euro die Rede. Auch einen zweiten Schlüsselspieler musste Freiberg – trotz gültigem Vertrag – vor kurzem ziehen lassen: Abwehrspieler Maximilian Rohr (23) wechselte zu Drittligist FC Carl Zeiss Jena. In diesem Fall soll eine Ablösesumme im Höhe von 85 000 Euro geflossen sein, plus einer Vereinbarung, dass der SGV bei einem möglichen Weiterverkauf finanziell partizipiert.

Umbruch beim SGV

„Natürlich ist es bitter, wenn zwei solch wichtige Spieler gehen, aber wir sind ein Verein, der den Spielern gegenüber seine Versprechen hält“, sagte Cerkez. Den Umbruch beim SGV wird Mario Estasi in Angriff nehmen, sein Vorgänger Ramon Gehrmann verabschiedete sich zu den Stuttgarter Kickers.

Hat Ihnen der Artikel gefallen? Jetzt teilen: