William (l.) und Harry sind sich offenbar wieder nähergekommen Foto: ALPR/AdMedia/ImageCollect

Die Beziehung zwischen Prinz Harry und Prinz William galt als zerrüttet - bis jetzt. Angesichts des bevorstehenden Umzugs von Harry sollen sich die zwei ausgesprochen und versöhnt haben.

Wie britische Medien berichten, sollen sich Prinz William (37) und Prinz Harry (35) in einem offenen Gespräch ausgesprochen und zueinander gefunden haben. Ausschlaggebend hierfür soll offenbar Harrys bevorstehender Weggang aus Großbritannien gewesen sein. Neben den offiziellen Terminen in Sandringham zum "Megxit" sollen die Brüder laut der britischen "Sun" gemeinsam Zeit miteinander verbracht und ihre Beziehung sowie ihre Zukunft diskutiert haben.

"William & Kate: Die Geschichte ihrer großen Liebe" - das Buch hier auf Amazon bestellen

Jetzt oder nie?

"Es war bahnbrechend in Bezug auf die Rettung ihrer Bindung als Brüder", zitiert die "Sun" eine nicht näher genannte Quelle. "Sie beschlossen, all die toxischen Menschen in ihrem Umfeld [aus der Sache] herauszulassen, um sich als Brüder und von Mann zu Mann zu begegnen. Nachdem Harry nun langfristig wegziehen wird, haben sie begriffen, wenn sie die Dinge jetzt nicht klären, dann werden sie es vielleicht nie tun."

Ihre Ehefrauen, Herzogin Meghan (38) und Herzogin Kate (38), sollen die beiden zu der Aussprache bewegt haben und sich ebenfalls an den Gesprächen beteiligt haben. Laut des Insiders ein weiteres Zeichen dafür, dass die Beziehung zwischen den Brüdern wieder auftaue. "Die Dinge sind besser." Nach ihrer Annäherung sollen die Brüder nun sogar traurig darüber sein, dass sie in Zukunft so weit voneinander getrennt leben werden.

Hat Ihnen der Artikel gefallen? Jetzt teilen: