Michael Kraus wird dem TVB zum Saisonstart fehlen. Foto: Pressefoto Baumann

Für den Handball-Bundesligisten TVB Stuttgart geht die neue Saison so weiter, wie die alte aufgehört hat: mit Verletzungssorgen. Jetzt fällt Spielmacher Michael Kraus mit einem Außenbandriss aus.

Stuttgart - Die Vorbereitung des TVB Stuttgart steht bisher unter keinem Stern. Zuletzt hat der Handball-Bundesligist beim Sparkassen-Cup in Ehingen drei Niederlagen kassiert und wurde Letzter. Schmerzlicher war aber sicher die Verletzung des Linkshänders Michael Kraus, der sich ausgerechnet in der Partie gegen seinen Ex-Club Frisch Auf Göppingen (29:31) einen Außenbandriss zugezogen hat und mindestens zwei Wochen ausfallen wird. Damit verpasst der 34-Jährige nicht nur den Pokal-Auftakt am Wochenende in Horkheim (mit dem Halbfinalspiel gegen Zweitligist Rimpar), sondern auch den Saisonstart am 23. August in Leipzig und wohl auch die Heimspiel-Premiere in der Porsche-Arena am 30. August (19 Uhr) gegen Vizemeister Rhein-Neckar Löwen. Das schmerzt umso mehr, als auch Dominik Weiß im linken Rückraum die gesamte Vorbereitung wegen einer Schulterverletzung verpasst hat. „Es ist für uns sehr schwer, den Ausfall zweier Spieler, die aus neun Metern Tore werfen können, zu kompensieren“, gibt Trainer Jürgen Schweikardt zu.

Nur noch zwei Linkshänder im Kader

Zumal auf der linken Seite auch noch Max Häfner fehlt, der sich nach einer Bandscheiben-OP in der Reha-Phase befindet. Von fünf Linkshändern im Kader bleiben somit nur der Neuzugang Lukas von Deschwanden und Michael Schweikardt übrig, die eigentlich jedoch auf der Spielmacherposition eingeplant sind. Jürgen Schweikardt sagt deshalb: „Da heißt es improvisieren.“

Hat Ihnen der Artikel gefallen? Jetzt teilen: