Der mutmaßliche Täter ist nach dem tödlichen Schuss auf der Flucht. Foto: dpa

In einer Bar in Karlsruhe kam es am Sonntagmorgen zu einem tödlichen Zwischenfall. Ein 39-Jähriger wurde von einem anderen Mann erschossen. Täter und Opfer kannten sich offenbar.

Karlsruhe - Ein 39-Jähriger ist am frühen Morgen in einer Karlsruher Bar erschossen worden. Die Polizei geht nach Angaben vom Sonntag davon aus, dass sich der 53 Jahre alte Tatverdächtige und das Opfer kannten. Es bestehe der Verdacht, dass es in der Vergangenheit wiederholt zu Auseinandersetzungen zwischen den Männern gekommen sei. Worum es dabei gegangen sei, sei noch unklar. Die Polizei fahndet nach dem namentlich bekannten 53-Jährigen.

Nach ersten Ermittlungen waren das Opfer und der Tatverdächtige in der Nacht zum Sonntag in der Bar. Kurz vor der Tat habe der ältere Mann die Gaststätte verlassen und sei kurz darauf zurückgekommen. Dann habe er unvermittelt auf den 39-Jährigen geschossen und sei geflohen. Das Opfer wurde noch reanimiert, starb jedoch an den Schussverletzungen. Staatsanwaltschaft und Kriminalpolizei richteten noch in der Nacht eine Ermittlungsgruppe ein.

Hat Ihnen der Artikel gefallen? Jetzt teilen: