Die Polizei löste eine Party an einem Baggersee in Kehl auf. Foto: dpa/Karl-Josef Hildenbrand

Junge Menschen feiern eine Party an einem Baggersee in Kehl – und missachten Hinweise, dass dort Lebensgefahr bestehe. Als die Polizei einschreitet, werden einige aus der Party-Meute aggressiv.

Kehl - Bei der Auflösung einer Party im gesperrten Bereich eines Baggersees in Kehl (Ortenaukreis) sind zwei Polizisten und ein Mitarbeiter des kommunalen Ordnungsdienstes leicht verletzt worden. Nach Angaben der Polizei und der Stadt vom Dienstag befanden sich auf dem gesperrten Gelände des dortigen Kieswerks etwa 20 Menschen. Als diese die Hinweise eines Mitarbeiters des Kieswerks, dass dort Lebensgefahr bestehe, missachteten, alarmierte dieser die Polizei.

19-Jähriger greift Polizisten an

Als die Polizeistreife sowie Mitarbeiter des Ordnungsdienstes am Montagabend vor Ort waren und die Personalien der jungen Menschen aufnahmen, begann eine 21 Jahre alte Frau die Polizisten zu beleidigen. Kurz darauf griff ein 19-Jähriger einen der Polizisten an, woraufhin sich weitere Mitglieder der Gruppe mit ihm solidarisierten. Durch das Heranziehen weiterer Polizeistreifen und dem Einsatz von Pfefferspray beruhigte sich die Situation. Eine Ermittlungsgruppe zur Aufklärung des Vorfalls wurde eingerichtet.

Hat Ihnen der Artikel gefallen? Jetzt teilen: