Vandalen in Ehningen unterwegs Foto: Archiv

In Ehningen wurden mehrere Autos beschädigt – zum dritten Mal innerhalb von vier Wochen im Wohngebiet Bühl.

EHNINGEN - Im Wohngebiet Bühl sowie in der näheren Umgebung registriert die Polizei seit Anfang Februar mehrere Fälle von Sachbeschädigungen an Fahrzeugen. Die erste Tat wurde am 4. Februar angezeigt. Ein unbekannter Täter hatte laut Pressemitteilung drei Mercedes, einen Mazda, einen Ford und einen BMW zerkratzt. Der damals entstandene Sachschaden belief sich auf rund 12 800 Euro. Zwischen dem 15. und dem 16. Februar wurden ein VW und ein Peugeot zerkratzt, die in der Eichendorffstraße abgestellt waren. Der Gesamtsachschaden wurde auf etwa 3500 Euro geschätzt.

Nun wurden drei weitere Fahrzeuge – ein Renault, ein VW und ein Wohnmobil – zwischen Mittwoch gegen 9.30 Uhr und Donnerstag um 8 Uhr im Nagoldweg und in der Gäublickstraße beschädigt. Die Täter hinterließen (vermutlich mit einem Stein) Kratzer sowie teilweise Schriftzüge im Lack der Fahrzeuge. Es entstand ein weiterer Gesamtsachschaden von etwa 8500 Euro.

Möglicherweise gibt es einen Zusammenhang zwischen den Straftaten. Zeugen, die Verdächtiges beobachtet haben oder Hinweise geben können, werden gebeten, sich mit dem Polizeiposten Ehningen, Telefon (07034) 2 70 45-0, in Verbindung zu setzen.

Hat Ihnen der Artikel gefallen? Jetzt teilen: