Leguan „Freddy“ war aus seinem Zuhause in Urbach abgehauen. Foto: SDMG

Plötzlich war „Freddy“ weg: Ein von zuhause ausgerissener Leguan hat für einen Feuerwehreinsatz in Urbach gesorgt. Am Ende kam das Tier wieder heil bei seinem Herrchen an.

Urbach - Einem ausgebüxten, eineinhalb Meter langen Leguan hat die Feuerwehr in Urbach (Rems-Murr-Kreis) von einem Baum helfen müssen. „Katzen klar, aber einen Leguan hatten wir noch nie“, sagte Einsatzleiter Michael Hurlebans nach dem ungewöhnlichen Einsatz am Sonntag. „Freddy“ sei von seinem Zuhause abgehauen und später von Passanten im Baum entdeckt worden. Die Feuerwehr stellte eine Leiter auf, hinauf kletterte dann aber der Besitzer und brachte sein Tier unbeschadet aus knapp drei Metern Höhe runter auf den Boden.

Hat Ihnen der Artikel gefallen? Jetzt teilen: