Zwei Erwachsene und zwei kleinere Kinder passen in das gemütliche Holzfass, das Hans Peter Unkauf entwickelt und im Bauerngarten des Biohofs Vogel in Welzheim-Eberhardsweiler aufgestellt hat. Foto: privat

Erholungssuchende müssen nicht weit fahren, um freie Tage in besonderer Umgebung zu verbringen. Direkt vor der Haustür im Rems-Murr-Kreis gibt es Blockhäuser, eine mittelalterliche Burg, Campingplätze oder ein Wohnfass.

Rems-Murr-Kreis - Wer ein besonderes Quartier für eine Nacht oder für einen Kurzurlaub vor der Haustür sucht, der hat im Landkreis die Qual der Wahl. Angeboten werden zum Beispiel Übernachtungsmöglichkeiten im Blockhaus, im Mietzelt oder einem Wohnfass.

Ganz neu: das Schwabendorf in Kaisersbach

Jeweils bis zu sechs Übernachtungsgäste passen in die Blockhäuser des „Schwaben-Dorfs“, in die sich Besucher des benachbarten Freizeitparks Schwabenpark bei Kaisersbach seit gut zwei Monaten einmieten können. Die urigen Häuser aus Holzstämmen haben ein Eltern- sowie ein Kinderzimmer mit Stockbetten und sind mit Dusche, Toilette, einer Teeküche, Fernseher und W-Lan sowie einer Heizung ausgestattet. Das Frühstück wird im Korb zur Wunschzeit angeliefert, auf dem Gelände des Dorfes gibt es Grillplätze, auf denen selbst mitgebrachtes Grillgut zubereitet werden kann. Eine Übernachtung inklusive Frühstück, Handtüchern und Bettwäsche kostet je nach Termin ab 150 beziehungsweise ab 170 Euro. Der Freizeitpark lockt mit allerlei Fahrgeschäften, einem Schimpansengehege und einem Streichelzoo. Wann Blockhäuser verfügbar sind und was sie kosten, ist auf der Internetseite ersichtlich.

Das Wohnfass in Welzheim ist klein, aber fein

Zwei Erwachsene und zwei kleinere Kinder passen in das gemütliche Holzfass, das Hans Peter Unkauf entwickelt und im Bauerngarten des Biohofs Vogel in Welzheim-Eberhardsweiler aufgestellt hat. Die ovale Wohnstätte ist zwar nur 2,30 Meter breit und 2,40 Meter hoch, bietet aber dennoch einigen Platz, zum Beispiel für eine Kochecke, damit auch ein mehrtägiger Urlaub im Wohnfass möglich ist. Mit Nahrungsmitteln kann man sich im Hofladen auf dem Gelände eindecken. Neben dem Fass steht eine Trockentoilette für die Übernachtungsgäste bereit, die auf dem Biobauernhof viele Tiere erleben können. In der Umgebung locken Ausflugsziele wie der Ebnisee, die Kaisersbacher Kräuterterrassen, der Limes und das Welzheimer Kastell oder wildromantische Schluchten. Für Übernachtungen muss man zwischen circa 50 und 75 Euro pro Nacht veranschlagen. Einen Belegungskalender findet man im Internet.

Campen geht auch ohne eigenes Zelt – in Murrhardt

Auf dem Campingplatz Waldsee in Murrhardt-Fornsbach gibt es ein Mietzelt mit vier Schlafplätzen. Im Inneren sieht dieses Mietzelt indes eher aus wie ein Wochenendhäuschen – mit Wänden, Stockbetten und einer Eckbank. Eine Nacht kostet 50 Euro, die Endreinigung 20 Euro. Am See gibt es einen Sandstrand, man kann Boote mieten und ein Restaurant besuchen. Viele Familien mit Kindern schätzen die Anlage, auch wegen des Flachwasserbereichs. Infos im Netz.

Schlafen wie die Grafen auf Burg Waldenstein

Einmal hinter bis zu drei Meter mächtigen Mauern übernachten – diese Möglichkeit bietet sich auf Burg Waldenstein. Das mittelalterliche Gemäuer liegt bei Rudersberg hoch über dem Wieslauftal und bietet einen entsprechend schönen Ausblick. Die Burg gehörte im 13. Jahrhundert Graf Ulrich I. von Württemberg, inzwischen können dort auch Nichtadelige ihre müden Häupter niederlegen. Ein Doppelzimmer der einfachsten Kategorie Economy kostet knapp 70 Euro inklusive Frühstück. Auf der Burg gibt es neben einem Restaurant auch einen Biergarten. Weitere Informationen findet man im Internet.

Glamping am Ortsrand von Allmersbach

Auf dem neuen Sport-Erlebnispark am Ortsrand von Allmersbach im Tal stehen mehrere sogenannte Glamping-Hütten. Glamping ist ein Kunstwort, zusammengesetzt aus Glamour und Camping. Zweibetthütten kosten acht Euro, Fünfbetthütten 15 Euro, zusätzlich zahlen Erwachsene vier Euro, Kinder 2,50 Euro. Infos im Netz unter www.allmersbach.de und bei der Gaststätte auf dem Gelände.

Zelten direkt am See – am Aichstrutsee ist das möglich

Der Parkplatz des Aichstrutsees bei Welzheim ist eine beliebte Station von Campern mit Wohnmobil. Die Tageskarte kostet sieben Euro, die Jahreskarte 100 Euro. Der Zeltplatz am Stausee wird oft von Schulklassen und Sportvereinen gebucht. Es gibt Grillplätze und ein Beachvolleyball-Feld. Jugendliche dürfen nur in Begleitung eines Volljährigen zelten. Bei gutem Wetter ist ein Kiosk geöffnet, täglich von Mai bis September. Campen kostet sieben Euro pro Person und Tag. Reservierungen und weitere Informationen unter den Nummern 0 71 82/70 81 und 0 71 72/31 842.

Hat Ihnen der Artikel gefallen? Jetzt teilen: