Laut Polizei entstand bei dem Unfall rund 40 000 Euro Schaden. Foto: dpa

Eine Mercedes-Fahrerin will an einer roten Ampel in Nürtingen halten. Doch die 40-Jährige verwechselt Gas- und Bremspedal und löst damit eine Unfallkette aus.

Nürtingen - Ein Verkehrsunfall mit vier beteiligten Fahrzeugen und 40 000 Euro Schaden hat sich am Montagmorgen in Nürtingen-Oberensingen (Kreis Esslingen) ereignet. Laut der Polizei fuhr eine 40-Jährige um kurz nach 9 Uhr mit ihrem Mercedes auf der Stuttgarter Straße von Wolfschlugen herkommend in Richtung B 313. Kurz vor der Einmündung in die Bundesstraße verwechselte die Frau offenbar Gas- und Bremspedal und fuhr bei roter Ampel geradeaus auf die B 313. Dort stieß ihr Fahrzeug mit dem Ford eines 65 Jahre alten Mannes zusammen, der in Richtung Wendlingen fuhr. Durch die Wucht des Aufpralls driftete der Mercedes ab und kollidierte noch mit einem in Richtung Stadtmitte fahrenden Fiat sowie einem Skoda. Sowohl der Wagen der Unfallverursacherin als auch der Ford mussten abgeschleppt werden. Der Gesamtschaden beläuft sich ersten Schätzungen zufolge auf rund 40 000 Euro.

Hat Ihnen der Artikel gefallen? Jetzt teilen: