Ein schwerer Verkehrsunfall hat sich am frühen Dienstagabend auf der Nord-Süd-Straße in Stuttgart ereignet. Foto: 7aktuell.de

Am Dienstagabend ereignet sich auf der Nord-Süd-Straße in Stuttgart-Möhringen ein Verkehrsunfall. Drei Personen werden verletzt. Die Polizei sucht nun Zeugen.

Ein Frontalzusammenstoß hat sich am frühen Dienstagabend gegen 17.45 Uhr auf der Nord-Süd-Straße in Stuttgart-Möhringen ereignet. Wie die Polizei mitteilt, war ein 58 Jahre alter Opel-Fahrer gegen 17.45 Uhr von Möhringen in Richtung Vaihingen unterwegs. Die Polizei geht davon aus, dass der 58-Jährige an der Kreuzung zur Nord-Süd-Straße eine rote Ampel missachtete und im Kreuzungsbereich mit dem VW Passat eines 48-Jährigen zusammenstieß. Durch umherfliegende Trümmerteile wurde auch ein Audi Q3 erheblich beschädigt.

Die Polizeibeamten stellten bei dem Unfallverursacher Alkoholgeruch fest. Ein durchgeführter Atemalkoholtest führte zum sofortigen Entzug des Führerscheins.

Bei dem Unfall wurden der 58-jährige Unfallverursacher sowie zwei Insassen des VW Passat leicht verletzt. Den entstandenen Sachschaden schätzt die Polizei auf rund 60.000 Euro. Alle drei beteiligten Fahrzeuge waren nicht mehr fahrbereit und mussten abgeschleppt werden.

Die Polizei bittet Zeugen des Unfalls, sich bei der Polizei unter der Telefonnummer 0711/ 8990 4100 zu melden.