In Stuttgart ereignete sich am Dienstagabend ein Stadtbahnunfall. Foto: 7aktuell.de

Ein Unfall zwischen einem Auto und einer Stadtbahn hat am Dienstagabend für Behinderungen gesorgt. Ein 44-jähriger Autofahrer war trotz roter Ampel in den Kreisverkehr eingefahren.

Stuttgart-Bad Cannstatt - Am Dienstagabend hat es am Kreisverkehr Hunklinge/Löwentorstraße einen Unfall zwischen einer Stadtbahn und einem Auto gegeben. Ein 44-jähriger Fahrer eines Citroen war laut Polizei gegen 21 Uhr trotz roter Ampel in den Kreisverkehr eingefahren. Der Autofahrer kollidierte mit einer in Richtung Münster fahrenden Stadtbahn der Linie U12.

Bei dem Zusammenprall erlitt der 45-jährige Beifahrer im Citroen leichte Verletzungen. Die Polizei schätzt den entstandenen Schaden auf rund 62.000 Euro. Der Stadtbahnverkehr musste in der Zeit von 21 Uhr bis 22.30 Uhr in beide Richtung gesperrt werden.

+ + Crimemap Stuttgart + +

Einbruch, Diebstahl, Unfall, Gewalt: Unsere Crimemap zeigt, wo sich diese Vorfälle ballen – täglich aktualisiert und auf Grundlage der Berichte der Polizei Stuttgart.

Hat Ihnen der Artikel gefallen? Jetzt teilen: