Bei dem Unfall entstand ein Sachschaden in Höhe von 60.000 Euro. Foto: 7aktuell.de/Kevin Lermer

Ein 24-jähriger Autofahrer gerät in der Nacht zum Dienstag in Stuttgart-Möhringen auf die Gegenfahrbahn und kollidiert dort mit drei am Straßenrand abgestellten Fahrzeugen – der Schaden ist hoch.

Stuttgart - Ein heftiger Verkehrsunfall hat sich in der Nacht zum Dienstag in Stuttgart-Möhringen ereignet. Nach ersten Angaben der Polizei war ein 24-jähriger Autofahrer gegen 3.25 Uhr mit seinem Opel auf der Plieninger Straße in Richtung Stuttgart-Vaihingen unterwegs, als er aus bislang unbekannten Gründen auf die Gegenspur geriet und dort mit einem VW Passat kollidierte.

Durch die Wucht des Aufpralls wurde der Wagen auf einen dahinter stehenden VW Up sowie einen Citroën geschoben. Der 24-Jährige fuhr nach der Kollision wieder nach rechts und kam quer zur Fahrbahn zum Stehen.

Der junge Mann zog sich leichte Verletzungen zu. Bei dem Unfall wurden der Opel, zwei VW und ein Citroën teilweise schwer beschädigt – insgesamt entstand ein Sachschaden in Höhe von 60.000 Euro.

+ + Crimemap Stuttgart + +

Einbruch, Diebstahl, Unfall, Gewalt: Unsere Crimemap zeigt, wo sich diese Vorfälle ballen – täglich aktualisiert und auf Grundlage der Berichte der Polizei Stuttgart.

Hat Ihnen der Artikel gefallen? Jetzt teilen: