Bei dem Unfall zwischen einem Rettungswagen und einem Peugeot werden fünf Menschen verletzt. Foto: dpa-Symbolbild

An der Einmündung der Rutesheimer Straße in die Nordrandstraße kommt es zu einem Frontalzusammenstoß.

Renningen - Am Sonntagabend ist es um 17.45 Uhr an der Einmündung der Rutesheimer Straße in die Nordrandstraße zu einem Frontalzusammenstoß zwischen einem Rettungswagen und einem Peugeot gekommen. Der Rettungswagen war mit Martinshorn und Blaulicht auf einer Einsatzfahrt und wollte auf der Nordrandstraße von Malmsheim kommend in Richtung Rutesheim. Von der Rutesheimer Straße kommend wollte ein 56-jähriger Peugeotfahrer nach links in die Nordrandstraße einbiegen. Dabei stießen die beiden Fahzeuge zusammen Außer dem Fahrer befanden sich noch ein 28-Jähriger und ein 26-Jähriger im Peugeot. Alle Insassen im Peugeot wurden leicht verletzt und in umliegende Krankenhäuser gebracht. Der 32-jährige Fahrer des Rettungswagens und sein 33-jähriger Beifahrer wurden ebenfalls leicht verletzt und in ein Krankenhaus verbracht.

Weil Betriebsstoffe ausgelaufen waren, war die Freiwillige Feuerwehr Renningen mit zwei Fahrzeugen und acht Helfern vor Ort. Zur Erstversorgung der Verletzten befanden sich ein weiterer Rettungswagen mit drei Personen und ein Notarzt an der Unfallstelle. Der Peugeot musste abgeschleppt werden. An den Fahrzeugen entstand ein Sachschaden von 15 000 Euro. Zur Verkehrsunfallaufnahme waren drei Streifenbesatzungen des Polizeipräsidiums Ludwigsburg vor Ort.

Hat Ihnen der Artikel gefallen? Jetzt teilen: