Zwei Leichtverletzte sind das Resultat eines Unfalls in Lenningen (Symbolbild). Foto: picture alliance / Patrick Seege/Patrick Seeger

Zu schnell in eine Kurve gefahren: Motorradfahrer stürzt in Lenningen und kollidiert mit einem Auto. Der entstandene Schaden wird auf etwa 10.000 Euro geschätzt.

Lenningen - Leicht verletzt haben sich, nach Angaben der Polizei, ein 33-jähriger Motorradfahrer und ein 41-jähriger Autofahrer bei einem Verkehrsunfall am Sonntagvormittag in Lenningen (Kreis Esslingen).

Gegen elf Uhr befuhr der Motorradfahrer die Bundesstraße in Richtung Schlatterhöhe. Dabei verlor er offenbar, weil er zu schnell war, in einer Rechtskurve die Kontrolle über sein Motorrad, stürzte und rutschte in einen entgegenkommenden Wagen.

Der 33-Jährige wurde seitlich am Auto vorbeigeschleudert, sodass er sich, wie auch der 41-jährige Autofahrer, nur leicht verletzte. Beide Fahrzeuge waren nach dem Zusammenstoß nicht mehr fahrbereit und mussten abgeschleppt werden. Der entstandene Schaden beläuft sich auf etwa 10.000 Euro. Da Betriebsstoffe ausgelaufen waren, war auch die Feuerwehr im Einsatz.

Hat Ihnen der Artikel gefallen? Jetzt teilen: