Der Zugverkehr am Bahnhof Kehl wurde aufgrund des Unfalls vorübergehend komplett eingestellt. (Symbolbild) Foto: picture alliance / Boris Roessle/Boris Roessler

Ein Mann wurde bei einem Unfall im Bahnhof in Kehl getötet und eine Frau schwerst verletzt. Trotz einer Notbremsung konnte der Zugführer eine Kollision mit dem ICE nicht mehr verhindern. Der Zugverkehr wurde komplett eingestellt.

Kehl - Bei einem Unfall im Bahnhof in Kehl ist ein Mann getötet und eine Frau schwerst verletzt worden. Die beiden seien auf den Gleisen gewesen, als ein ICE einfuhr, sagte eine Polizeisprecherin am Samstagabend. Trotz einer Notbremsung des Zuges konnte der Zugführer eine Kollision demnach nicht mehr verhindern. Warum die beiden im Gleisbett waren, war nach Angaben der Sprecherin zunächst unklar.

Der Zugverkehr am Bahnhof Kehl wurde aufgrund des Unfalls vorübergehend komplett eingestellt. Züge im Fernverkehr von Karlsruhe nach Straßburg werden über Saarbrücken umgeleitet, wie ein Sprecher der Deutschen Bahn sagte. Es komme dadurch für Reisende zu rund 60 Minuten Verzögerung.

  
Kehl
  
Unfall
  
Zug
Hat Ihnen der Artikel gefallen? Jetzt teilen: