Bei einem Unfall in Gerlingen ist ein 18-Jähriger gestorben, drei weitere Menschen wurden verletzt. Foto: 7aktuell.de/Alexander Hald

Aus bislang unbekannter Ursache kommt ein Auto in Gerlingen von der Straße ab und kracht gegen eine Mauer und anschließend gegen einen Laternenmast. Ein 18-jähriger Mitfahrer kommt dabei ums Leben.

Gerlingen - Beim einem Verkehrsunfall im Kreis Ludwigsburg ist in der Nacht zum Freitag ein 18-jähriger Mitfahrer in einem Auto ums Leben gekommen. Zwei weitere 18 und 17 Jahre alten Mitfahrer wurden in Gerlingen schwer verletzt, sagte ein Sprecher der Polizei. Der 19-jährige Fahrer des Wagens wurde leicht verletzt.

Aus bislang unbekannter Ursache war er mit seinem Fahrzeug gegen 0.52 Uhr in einer Rechtskurve von der Fahrbahn abgekommen und gegen eine Mauer geprallt, anschließend prallte das Auto gegen einen Laternenmast. Der 18-Jährige starb noch an der Unfallstelle. Die Verletzten kamen in ein Krankenhaus. Zur Klärung des Unfallhergangs wurde ein Gutachter hinzugezogen, das Unfallfahrzeug wurde sichergestellt. Die Feuerbacher Straße war bis etwa 3.30 Uhr gesperrt.

Neben der Feuerwehr Gerlingen, die mit acht Fahrzeugen vor Ort war, war auch die Feuerwehr Möglingen mit zwei Fahrzeugen im Einsatz. Die Kräfte errichteten eine Sichtschutzwand an der Unfallstelle. Zwei Notfallseelsorger kümmerten sich um die Betreuung der Angehörigen. Der Gesamtschaden beläuft sich auf etwa 2500 Euro. Die Verkehrspolizeidirektion Stuttgart-Vaihingen bittet Zeugen, die Angaben zu dem Unfall machen können, sich unter der Telefonnummer 0711/6869-230 zu melden.

Hat Ihnen der Artikel gefallen? Jetzt teilen: