Zum Unfall beim Oldtimer-Fliegertreffen in Kirchheim nahmen Experten der Bundesstelle für Flugunfalluntersuchung Ermittlungen auf. Foto: 7aktuell.de/Alexander Hald/www.7aktuell.de/Alexander Hald

Bei dem Oldtimer-Fliegertreffen in Kirchheim unter Teck kommt es am Sonntag zu einem Unfall, als zwei Flugzeuge am Boden kollidieren. Vier Personen werden verletzt.

Kirchheim - Bei einem Oldtimer-Fliegertreffen in Kirchheim unter Teck sind am Sonntag zwei kleinere Maschinen am Boden zusammengestoßen. Die vier Insassen - zwei in jedem der Flugzeuge - erlitten Verletzungen und wurden von Rettungskräften in Krankenhäuser gebracht. Wie schwer die Verletzungen sind, konnte die Polizei zunächst nicht sagen. Zuschauer wurden durch den Unfall auf dem Kirchheimer Flugplatz Hahnweide unweit von Stuttgart nicht in Mitleidenschaft gezogen.

Laut Angaben des Polizeipräsidiums Reutlingen kollidierte gegen 13.30 Uhr eine startende Maschine des Herstellers Jodel mit einer sich in einer Warteposition befindlichen Cessna. Durch den Zusammenprall lief Treibstoff aus. Wegen akuter Brandgefahr setzte die Feuerwehr Kirchheim neun Fahrzeuge und 40 Einsatzkräfte ein.

Zur Klärung der genauen Unfallursache nahmen Experten der Bundesstelle für Flugunfalluntersuchung Ermittlungen auf. Die Höhe des Sachschadens konnte vorerst nicht beziffert werden.

Hat Ihnen der Artikel gefallen? Jetzt teilen: