Bei dem Unfall wurde ein Audi-Fahrer schwer verletzt. Foto: picture alliance/dpa

Ein Jaguar-Fahrer kommt am Dienstag mit seinem Wagen ins Schleudern und prallt dabei mit einem Audi zusammen. Dessen Fahrer wird bei dem Unfall schwer verletzt. Der Schaden ist enorm.

Kusterdingen - Einen heftigen Unfall gab es am Dienstagvormittag auf der B28 zwischen den Anschlussstellen Jettenburg und Reutlingen-West. Ein 58-Jähriger war in Richtung Reutlingen unterwegs, als er mit seinem Jaguar aus noch ungeklärter Ursache ins Schleudern geriet, wie die Polizei schreibt. Dabei prallte das Fahrzeug mit einem Audi A6 zusammen, der in die gleiche Richtung unterwegs war.

Daraufhin fuhren beide Autos unkontrolliert in Richtung eines Parkplatzes. Der Audi drehte sich um 90 Grad und krachte mit dem Heck in einen auf dem Parkplatz stehenden Lkw-Anhänger. Der Jaguar stieß zunächst mit einem Verkehrsschild zusammen, schleuderte dann quer über die Fahrbahn und überschlug sich. Während der Jaguar-Fahrer nach ersten Erkenntnisse mit leichten Blessuren davon kam, erlitt der ebenfalls 58-jährige Audi-Fahrer schwere Verletzungen. Beide wurden ins Krankenhaus gebracht.

Die Bundesstraße war während der Bergungsarbeiten bis etwa 13 Uhr Richtung Reutlingen gesperrt. Beide Autos mussten abgeschleppt werden. Der Schaden wird auf 72.000 Euro geschätzt. Die Ermittlungen zur Unfallursache laufen.

Hat Ihnen der Artikel gefallen? Jetzt teilen: