Nach dem Unfall musste die Fahrbahn wegen ausgelaufener Betriebsstoffe gereinigt werden. Foto: dpa/Malte Christians

Ein 36-Jähriger hat auf der B 10 kurz vor Plochingen ein Vorderrad verloren. Wie sich herausstellte, besitzt der Mann keinen Führerschein.

Plochingen - Da haben der 36-jährige Fahrer eines Ford S-Max und die Insassen in zwei nachfolgenden Autos nicht schlecht gestaunt: Der Ford-Fahrer fuhr in der Nacht auf Sonntag gegen 0.50 Uhr auf der B 10 zwischen dem Plochinger Dreieck und der Ausfahrt Plochingen, als sich plötzlich das linke Vorderrad an dem älteren S-Max löste. Das lose Rad beschädigte zwei nachfolgende Autos. Glücklicherweise blieben sämtliche Fahrzeuginsassen unverletzt. Ein Abschleppwagen barg alle drei Fahrzeuge, die nicht mehr fahrbereit waren.

Wegen ausgelaufener Betriebsstoffe wurde eine Spezialfirma zur Fahrbahnreinigung angefordert. Der Schaden wird auf mehrere tausend Euro geschätzt. Den Ermittlungen zufolge hat sich das Rad durch einen technischen Defekt gelöst. Bei der Unfallaufnahme stellten die Polizeibeamten fest, dass der 36-Jährige keinen Führerschein hat. Ihn erwartet nun ein Strafverfahren.

Hat Ihnen der Artikel gefallen? Jetzt teilen: