Der Audi-Fahrer wird bei dem Unfall leicht verletzt. Seinen Führerschein muss er trotzdem abgeben. Foto: SDMG/SDMG / Hemmann

Ein 32-Jähriger ist betrunken mit seinem Wagen auf der Kreisstraße 1600 unterwegs. Nach einem Überholmanöver verliert er die Kontrolle über seinen Audi, kommt von der Straße ab und prallt gegen einen Baum.

Freiberg am Neckar - Ein Audifahrer ist am Donnerstagabend auf der Kreisstraße 1600 bei Freiberg am Neckar (Kreis Ludwigsburg) nach einem Überholmanöver von der Straße abgekommen und gegen einen Baum geprallt. Der Mann hat vermutlich zu viel Alkohol getrunken.

Laut Polizei war der 32-Jährige gegen 22.05 Uhr mit seinem Audi auf der Kreisstraße 1600 von Freiberg am Neckar kommend in Richtung Bietigheim-Bissingen unterwegs. Nachdem der Audi-Fahrer zwei vor ihm fahrende Fahrzeuge überholt hatte, kommt er beim Wiedereinscheren in einer leichten Rechtskurve nach links von der Fahrbahn ab. Hier prallte der Audi gegen einen Baum, drehte sich und kippte auf die rechte Seite um, wo er zum Liegen kam.

Audi-Fahrer musste Führerschein abgeben

Der 32-Jährige erlitt leichte Verletzungen und kam zur Behandlung in ein Krankenhaus. Da bei ihm alkoholische Beeinflussung festgestellt wurde, musste er sich einer Blutentnahme unterziehen und sein Führerschein wurde einbehalten.

Am Audi A4 des 32-Jährigen entstand ein Schaden von rund 10.000 Euro und das Fahrzeug musste abgeschleppt werden.

Hat Ihnen der Artikel gefallen? Jetzt teilen: