Der Schaden beträgt rund 25 000 Euro. Foto: 7aktuell.de/F. Hessenauer

Ein Autofahrer kommt bei Erligheim im Kreis Ludwigsburg in den Gegenverkehr und kollidiert mit einem entgegen kommenden Fahrzeug. Zwei Personen werden verletzt und der Schaden ist hoch.

Erligheim - Zwei Verletzte und zwei zerstörte Autos forderte ein Verkehrsunfall am Sonntag gegen 15.30 Uhr auf einer Kreisstraße bei Erligheim. Ein Ford-Fahrer war auf der Straße von Freudental in Richtung Bönnigheim unterwegs und geriet, wie die Polizei vor Ort mitteilte, aus noch unbekannter Ursache nach links auf die Gegenspur. Dort kam ihm ein anderer Ford entgegen, der nicht mehr ausweichen konnte. Die beiden Fahrzeuge stießen an Front und Seite zusammen und wurden jeweils schwer beschädigt, so dass sie nicht mehr fahrbereit waren.

Großaufgebot der Rettungskräfte vor Ort

Bei der Kollision wurden zwei Personen in dem entgegen kommenden Fahrzeug leicht verletzt, sie kamen mit dem Rettungsdienst in eine Klinik. Der Unfallfahrer blieb unverletzt. Die Rettungskräfte gingen zunächst von einem Einsatz in größerer Dimension aus, daher rückte ein Großaufgebot von Feuerwehr, Rettungsdienst und Polizei an die Unfallstelle aus. Den Schaden schätzt die Polizei am Montagmorgen auf 25 000 Euro. Während die Polizei am Sonntagnachmittag den Unfall aufnahm und die Fahrzeuge geborgen wurde, war die Kreisstraße über mehrere Stunden hinweg vollständig gesperrt.

Hat Ihnen der Artikel gefallen? Jetzt teilen: