In Fellbach sind mehrere Autos zusammengestoßen. Foto: Phillip Weingand

Eine 73-Jährige versucht, auf die Bundesstraße aufzufahren. Als sie sich nicht einfädeln kann, hält sie an – mehrere Autos fahren auf. Drei Menschen werden verletzt, zwei von ihnen schwer.

Fellbach - Auf der B 14 in Fellbach (Rems-Murr-Kreis) hat sich am Dienstagmorgen ein schwerer Unfall ereignet. Gegen 9 Uhr wollte an der Anschlussstelle Fellbach Süd eine 73-jährige Audi-Fahrerin in Richtung Stuttgart auffahren. Wegen des dichten Verkehrs schaffte sie es nicht, sich einzufädeln. Sie hielt deshalb auf dem Beschleunigungsstreifen an.

Dies bemerkten hinter ihr fahrende Autofahrer zu spät: Vier Wagen krachten ineinander. Dabei wurden eine 23-jährige Mercedes-Fahrerin und eine 44-jährige Opel-Fahrerin schwer verletzt. Eine weitere 34-jährige Opel-Fahrerin wurde bei der Karambolage leicht verletzt. Drei Autos mussten abgeschleppt werden. Den Gesamtschaden schätzt die Polizei auf 33 000 Euro.

Hat Ihnen der Artikel gefallen? Jetzt teilen: