Zu einem schweren Unfall ist es in Renningen gekommen. (Symbolbild) Foto: dpa

Die Polizei sucht Zeugen zu einem Verkehrsunfall auf der B295 in Renningen. Dabei wurde ein Motorradfahrer schwer verletzt, der Verursacher machte sich aus dem Staub.

Renningen - Ein bislang unbekannter Autofahrer hat am Dienstagabend auf der B295 bei Renningen (Kreis Böblingen) einen Unfall provoziert und danach Fahrerflucht begangen. Bei dem Crash wurde ein 35-jähriger Motorradfahrer schwer verletzt. Die Polizei sucht Zeugen.

Wie die Beamten melden, war der Unbekannte gegen 21.25 Uhr auf der B295 aus Leonberg kommend in Fahrtrichtung Weil der Stadt auf dem rechten von zwei Fahrstreifen unterwegs. Auf Höhe der Ampel an der Einmündung zur Leonberger Straße wechselte er vom rechten auf den linken Fahrstreifen, um eine Fahrzeugkolonne zu überholen.

Motorradfahrer kracht in Auto

Dabei übersah er den Biker, der auf dem linken Fahrstreifen fuhr. Dieser reagierte darauf und wich nach links aus. Durch die Ausweichbewegung geriet der Motorradfahrer allerdings ins Schlingern, rutschte seitlich weg und krachte schließlich in den Skoda einer 39-Jährigen, die in der Gegenrichtung auf der Linksabbiegespur in Fahrtrichtung Renningen stand.

Der Motorradfahrer wurde dabei schwer verletzt und anschließend in ein Krankenhaus eingeliefert. Die 39-jährige Fahrerin des Skoda wurde leicht verletzt. Der Unfallverursacher setzte seine Fahrt fort. An dem Motorrad entstand ein Sachschaden in Höhe von etwa 5000 Euro, am Skoda von etwa 10000 Euro. Beide mussten abgeschleppt werden.

Die Polizei sucht unter der Telefonnummer 0711/68690 nach Zeugen.

Hat Ihnen der Artikel gefallen? Jetzt teilen: