Bei einem Unfall auf der A5 ist ein Lkw-Anhänger auf der Fahrbahn umgestürzt. (Symbolbild) Foto: dpa

Stauchaos im morgendlichen Berufsverkehr auf der A5 bei Karlsruhe: Ein Lkw-Fahrer verliert seinen Anhänger, der quer auf der Fahrbahn liegen bleibt. Am Lkw wird der Tank aufgerissen.

Karlsruhe - Karlsruhe – Wegen eines Lkw-Unfalls auf der A5 bei Karlsruhe ist es am Freitagmorgen zu einem wahren Stauchaos auf der Autobahn gekommen.

Wie die Polizei berichtet, war der Fahrer eines Lkw samt Anhänger gegen 4 Uhr an der Anschlussstelle Karlsruhe Nord in Fahrtrichtung Süden unterwegs, als er auf Höhe des Teilers mit seinem Fahrzeug zu weit nach rechts geriet und mit seinem Anhänger an der Leitplanke hängen blieb.

Anhänger löst sich von Lkw und bleibt auf Fahrbahn liegen

Der Anhänger löste sich vom Zugfahrzeug und blieb quer auf der Fahrbahn liegen. Am Lastwagen selbst wurde der Tank aufgerissen und der Kraftstoff verteilte sich auf circa 750 Metern Länge auf allen Fahrspuren, denn der Fahrer bemerkte zunächst nicht, dass sein Anhänger fehlte und fuhr noch weiter.

Glücklicherweise wurde niemand verletzt, allerdings müssen aufwendige Reinigungsarbeiten durchgeführt werden. Die Richtungsfahrbahn war gesperrt, und obwohl der Verkehr ausgeleitet wurde, bildete sich ein Stau von zeitweise zehn Kilometern Länge. Seit circa 7 Uhr ist wieder ein Fahrstreifen freigegeben. Die Nassreinigung dauert noch an.

Ebenfalls am Freitagmorgen ereignete sich auf der A81 bei Mundelsheim ein schwerer Unfall, bei dem die Autobahn voll gesperrt werden musste.

Hat Ihnen der Artikel gefallen? Jetzt teilen: