Sommer in Stuttgart Foto: Lichtgut/Leif Piechowski

Der Sommer fühlt sich in diesen Tagen wegen der Corona-Pandemie etwas anders an. Doch eines ist auch diesem Jahr gleich geblieben: Wenn es heiß wird, ist Abkühlung nötig. Wir haben Passanten nach Ihren Tipps gefragt.

Stuttgart - Am 31. Juli war bislang der heißeste Tag in Stuttgart. Bei um die 35 Grad im Schatten schwitzte man in der Stuttgarter Innenstadt. Der Deutsche Wetterdienst (DWD) hat um 16.50 Uhr auf dem Schnarrenberg 34,7 Grad gemessen. Gerade an solchen Tagen sind Schattenplätze oder ein Eis gefragt. Doch es gibt noch andere Möglichkeiten sich abzukühlen. Sei es auf der heimischen Terrasse, im Schwimmbad, wenn man rechtzeitig bucht, oder bei einem Spaziergang im Wald. Unser Mitarbeiter Felix Heck und Fotograf Julian Rettig haben Passanten in Stuttgart gefragt, welche Tipps sie für heiße Tage haben.

Hat Ihnen der Artikel gefallen? Jetzt teilen: