14 Menschen kommen bei einem Busunglück im Osten der Türkei ums Leben. Foto: Adobe Stock

In der östlichen Provinz in der Türkei sind bei einem Unfall mit einem Kleinbus 14 Menschen gestorben, 28 weitere wurden verletzt. Bei den Insassen handelte es sich laut Berichten um illegal in die Türkei eingereiste Migranten.

Van - Bei einem Unfall mit einem Kleinbus mit Migranten sind in der Türkei laut einem Medienbericht 14 Menschen ums Leben gekommen und 28 weitere verletzt worden.

Das Unglück habe sich am Donnerstag in der östlichen Provinz Van nahe der Grenze zum Iran ereignet, berichtete die private Nachrichtenagentur DHA. Der Kleinbus überschlug sich demnach.

Bei den Opfern, darunter Frauen und Kinder, handelte es sich dem Bericht zufolge um illegal in die Türkei eingereiste Migranten. Zu ihrer Nationalität wurden keine Angaben gemacht.

Hat Ihnen der Artikel gefallen? Jetzt teilen: