Von Ostermontag an kann man auf der Karlshöhe wieder einkehren. (Archivfoto) Foto: Lichtgut/Achim Zweygarth

Für viele ist er der schönste Biergarten Stuttgarts – zumindest aber der, mit dem schönsten Blick auf die Stadt: Das „Tschechen und Söhne“ auf der Karlshöhe startet am Ostermontag mit seiner Bewirtung.

Stuttgart - Seit einigen Tagen künden die Tische und Stühle auf dem Rondell vor dem Kiosk auf der Karlshöhe vom nahenden Saisonstart, nun steht der Termin fest: Am Ostermontag startet das „Tschechen und Söhne“ im Stuttgarter Süden mit der Bewirtung.

Auf seiner Facebookseite kündigt der Biergarten auf der Karlshöhe an, am Montag, dem 2. April, in die diesjährige Saison zu starten. Von 12 Uhr an will das Team der Marshall-Bar die Gäste bewirten. Dann heißt es wieder anstehen, bestellen, bezahlen und sich ein lauschiges Plätzchen auf dem Rondell oder dem Dach des denkmalgeschützten Flachbaus sichern.

Obwohl die Wetteraussichten über die Osterfeiertage in Stuttgart eher durchwachsen sind, lockt die Karlshöhe mit einem wunderbaren Blick über den Stuttgarter Süden, die Innenstadt und hinunter bis zum Neckartal allemal. Von Montag an belohnt nicht nur die Aussicht für den teils recht steilen Anstieg, auch Weißwurst-Frühstück, herzhafte Flammkuchen, Radler oder Apfelschorle warten wieder auf die Besucher.

Hier lesen Sie, welche Cafés in Stuttgart an den Ostertagen geöffnet haben.

Trotz des mitunter schweißtreibenden Anstiegs sollte man aber auch bei milden Temperaturen bei einem Besuch auf der Höhe zwischen Süden und Westen nach Feierabend die Jacke nicht vergessen. Am Nachmittag wandert die Sonne nämlich hinter den Buckel und es wird empfindlich frisch.

Wie wird das Wetter in Stuttgart und der Region? Hier lesen Sie mehr.

Hat Ihnen der Artikel gefallen? Jetzt teilen: