Im Kreis Ludwigsburg treiben Trickbetrüger ihr Unwesen. Foto: dpa/Roland Weihrauch

Seine Hilfsbereitschaft wurde einem 73-Jährigen am Donnerstagvormittag in Ludwigsburg zum Verhängnis: Ein Unbekannter bat den Mann, Geld zu wechseln – und stahl ihm dabei unbemerkt 70 Euro. Die Polizei sucht Zeugen.

Ludwigsburg - Mit dem sogenannten Geldwechseltrick – oder auch Zwei-Euro-Trick – ergaunerte sich ein Unbekannter am Donnerstagvormittag in der Innenstadt von Ludwigsburg von einem 73-Jährigen 70 Euro Bargeld. Die Polizei hofft jetzt auf Zeugen.

Wie die Polizei berichtet, passierte der Vorfall gegen 10.30 Uhr im Parkhaus Asperger Straße. Der Unbekannte sprach den Senior an und bat ihn, zwei Ein-Euro-Münzen zu wechseln. Dabei verwickelte er den 73-jährigen in ein Gespräch – und zog ihm währenddessen unbemerkt mehrere Scheine aus seiner Geldbörse.

Einer von vielen Tricks von Betrügern

Der Senior beschrieb der Polizei den Trickdieb so: Er war 50 bis 55 Jahre alt, 1,65 Meter groß, hatte einen Oberlippenbart und dunkle, nach hinten gekämmte Haare. Der Täter sprach gebrochen Deutsch, trug eine schmale, eckige Brille mit dunklem Rand und ein dunkles Sakko. Hinweise zum Täter oder zur Tat nimmt das Polizeirevier Ludwigsburg telefonisch unter der Nummer 0 71 41/18 53 53 entgegen.

Der Geldwechseltrick ist einer von vielen Tricks von Taschendieben. Dabei nutzten laut der Polizei oft jüngere Betrüger mit einem Ablenkungsmanöver die Hilfsbereitschaft von vorwiegend Älteren aus. Diese sollten daher stets misstrauisch sein und im Zweifelsfall ablehnen, wenn sie gebeten werden, Geld zu wechseln. Ältere sollten vor Fremden zudem nie ihren Geldbeutel zücken und auch keine größeren Geldbeträge mit sich führen. Und: Taschendiebe, so die Polizei, mieden meist den direkten Blickkontakt zum Opfer, weil sie nach der Beute schauten.

Tatort auch Gerlingen

Erst am Dienstagnachmittag wurde in Gerlingen (Kreis Ludwigsburg) ein 81-Jähriger das Opfer eines Trickbetrügers. Der Unbekannte stahl dem Senior Bargeld in dreistelliger Höhe. Der Vorfall passierte gegen 15.30 Uhr in der Weilimdorfer Straße. Der Unbekannte sprach den Senior auf einem Supermarkt-Parkplatz vor einem Getränkemarkt an und bat ihn darum, eine Ein-Euro-Münze zu wechseln. Der hilfsbereite 81-Jährige nahm seinen Geldbeutel zur Hand und wechselte die Münze.

Der Täter lief anschließend schnellen Schrittes in den Getränkemarkt. Währenddessen lud der Senior seine Einkäufe in sein Fahrzeug und fuhr zu einer Tankstelle in der Nähe. Dort stellte er fest, dass der Unbekannte vermutlich während des Wechselvorganges unbemerkt in die Geldbörse gegriffen hatte.

Polizei sucht Zeugen

Die Fahndung der Polizei blieb ohne Erfolg. Der Polizeiposten Gerlingen nimmt Hinweise telefonisch unter 0 71 56/9 44 90 entgegen. Der Taschendieb ist etwa 20 Jahre alt, circa 1,70 Meter groß und hat dunkle kurze Haare. Er sprach gebrochen Deutsch und trug zur Tatzeit eine graue Jacke. Darüber hinaus hatte er eine Tasche dabei und machte einen gepflegten Eindruck.

Hat Ihnen der Artikel gefallen? Jetzt teilen: