Mehr als zwei Stunden früher reist der US-Präsident Donald Trump zurück nach Washington. Foto: AP

Der Gipfel zwischen US-Präsident Donald Trump und dem nordkoreanischen Machthaber Kim Jong Un endete früher als geplant. Trump ist bereits auf dem Weg zurück nach Washington.

Hanoi - Nach seinem gescheiterten Gipfel mit dem nordkoreanischen Machthaber Kim Jong Un ist US-Präsident Donald Trump vorzeitig aus Hanoi abgereist.

Die Präsidentenmaschine Air Force One hob am Donnerstag um 15.51 Uhr (Ortszeit/9.51 MEZ) vom Flughafen der vietnamesischen Hauptstadt ab - mehr als zwei Stunden vor der ursprünglich geplanten Zeit. Eine vom Weißen Haus bereits angekündigte gemeinsame Erklärung Trumps und Kims kam nicht zustande. Der Gipfel wurde daraufhin vorzeitig beendet.

Kim Jong Un bleibt noch bis zum Wochenende

Trump sagte bei einer anschließenden Pressekonferenz, Kim habe die Aufhebung aller Sanktionen gefordert. Kims Zusagen zur atomaren Abrüstung seines Landes seien aus US-Sicht aber nicht ausreichend für ein solches Entgegenkommen gewesen. Trump fliegt zurück nach Washington. Kim will noch bis zum Wochenende in Vietnam bleiben.

Hat Ihnen der Artikel gefallen? Jetzt teilen: