Der FC Bayern München verstärkt sich mit dem Stuttgarter Hiroki Ito (r). Foto: Bernd Weißbrod/dpa

Der FC Bayern hat eine verpatzte Saison hinter sich - auch wegen Problemen in der Abwehr. Nun verpflichteten die Münchner einen formstarken Verteidiger aus Stuttgart.

München/Stuttgart - Der FC Bayern hat seinen ersten großen Transfer für die neue Saison perfekt gemacht und Abwehrspieler Hiroki Ito vom VfB Stuttgart verpflichtet. Das teilten der deutsche Fußball-Rekordmeister und die Schwaben mit. Der 25 Jahre alte Japaner macht von einer Ausstiegsklausel Gebrauch. Eigentlich hatte Ito beim VfB noch einen Vertrag bis Juni 2027. Der Nationalspieler unterschrieb in München nun bis 2028. Zuvor hatte unter anderem die "Bild"-Zeitung über den sich anbahnenden Deal berichtet.

"Wir wollen hungrige Spieler, die neue Energie reinbringen, und Hiroki hat alles, was wir uns wünschen: Er ist ein Spieler, der Herausforderungen annimmt, sie bewältigt und kontinuierlich seinen Weg macht", sagte Bayerns Sportvorstand Max Eberl. Der neue Defensivmann werde "sofort eine richtige Verstärkung für uns sein".

VfB winken hohe Einnahmen

Die exakte Höhe der Ablösesumme wurde zunächst nicht offiziell kommuniziert. Berichten zufolge könnte Stuttgart aber fast bis zu 30 Millionen Euro einnehmen. Zumindest finanziell ist der Transfer für die Schwaben dann ein gutes Geschäft: Ito war 2021 zunächst auf Leihbasis von Jubilo Iwata und ein Jahr später dann fix verpflichtet worden und hatte den VfB Berichten zufolge insgesamt deutlich weniger als eine Million Euro an Ablöse gekostet.

In der abgelaufenen Saison war der Japaner in der Stuttgarter Abwehr ein Leistungsträger und verpasste einzig wegen einer Muskelverletzung und der Abstellung zum Asien-Cup insgesamt neun Pflichtspiele. In den anderen war er bis auf eine Partie stets Stammspieler - entweder in der Innenverteidigung oder auf der linken Abwehrseite.

Bayerns Abwehr-Stabilisator nach verpatzter Saison?

Die Münchner suchen nach einer enttäuschenden Saison ohne Titel mehr Stabilität in der Defensive. Vor allem Dayot Upamecano und Minjae Kim hatten in der Spielzeit 2023/24 immer wieder gepatzt und ihre Stammplätze im Saisonfinale an Matthijs De Ligt und den eigentlich nur als Ergänzungsspieler geholten Eric Dier verloren.

Ito dürfte nicht der einzige Abwehr-Neuzugang des FC Bayern von Neu-Coach Vincent Kompany bleiben. Medienberichten zufolge einigte sich der einstige Serienchampion mit dem deutschen Nationalspieler Jonathan Tah auf eine gemeinsame Zukunft. Der 28-Jährige soll seinem bisherigen Verein Bayer Leverkusen den Wechselwunsch bereits mitgeteilt haben.