Beim Unfall mit dem Müllwagen in Nagold waren fünf Menschen getötet worden. Foto: dpa

Beim Abbiegen auf einer abschüssigen Straße fällt ein Müllwagen auf ein Auto mit fünf Insassen, darunter ein Säugling. Alle sind sofort tot. Der Müllwagenfahrer wird nun angeklagt.

Tübingen - Nach einem schweren Unfall eines Müllwagen-Fahrers mit fünf Toten in Nagold (Kreis Calw) hat die Staatsanwaltschaft Anklage erhoben. Dem 54-jährigen Fahrer werde fahrlässige Tötung in fünf Fällen vorgeworfen, teilte die Staatsanwaltschaft Tübingen am Mittwoch mit. Er sei zu schnell in eine Kurve gefahren.

Das 26 Tonnen schwere Müllfahrzeug des Mannes war am 11. August in Nagold beim Abbiegen auf das Auto einer fünfköpfigen Familie gestürzt. Bei dem Unfall starben die 25 Jahre alte Fahrerin, ihr Freund (22), die zweijährige Tochter und der nur wenige Wochen alte Sohn sowie die Schwester der Fahrerin (17). Fahrer und Beifahrer des Lastwagens wurden leicht verletzt.

Hat Ihnen der Artikel gefallen? Jetzt teilen: