Der Zugverkehr wurde nach dem Unglück bis kurz vor 23 Uhr eingestellt. Foto: SDMG/SDMG / Woelfl

Ein 28-Jähriger ist am Samstagabend auf den Bahngleisen bei Wernau ums Leben gekommen. Die Polizei geht von einem Unglücksfall aus.

Wernau - Ein 28-Jähriger ist am Samstag in der Nähe des Wernauer Bahnhofs getötet worden. Der Mann hatte gegen 21.20 Uhr nach dem Besuch einer nahe gelegenen Festivität die Bahngleise betreten und wurde von einem aus Richtung Stuttgart heranfahrenden Regionalexpress erfasst. Die 80 bis 100 Fahrgäste blieben unverletzt, der Bahnverkehr wurde bis kurz vor 23 Uhr eingestellt. Nach derzeitigem Ermittlungsstand geht die Polizei von einem tragischen Unglücksfall aus.

Hat Ihnen der Artikel gefallen? Jetzt teilen: