Für die junge Frau kam jede Hilfe zu spät. (Symbolbild) Foto: dpa/Patrick Seeger

Eine junge Frau wird am Donnerstagmorgen in Ulm von einem Auto erfasst und kommt ums Leben. Wie es zu dem Unfall kommen konnte, ist Gegenstand der Ermittlungen.

Ulm - Im Ulmer Ortsteil Unterhaslach ist es am Donnerstagmorgen zu einem Unfall gekommen, bei dem eine zunächst unbekannte junge Frau ums Leben kam. Während die Polizei auf der Suche nach Hinweisen zur Identität der Getöteten war, meldete sich ihr Ehemann.

Wie die Beamten melden, hatte ein Auto die Frau gegen 6.15 Uhr auf der B19 bei Unterhaslach erfasst. Sie erlitt so schwere Verletzungen, dass sie noch an der Unfallstelle verstarb. Zum Unfallhergang kann die Polizei noch keine Auskunft geben. Ein Gutachter war ebenfalls an der Unfallstelle zugegen und unterstützte die Polizei.

Auf der Suche nach Hinweisen zur Identität der Toten meldete sich ihr Ehemann bei der Polizei. Seine Frau war beim Laufen und bis dahin noch nicht zurückgekehrt. Nun ist traurige Gewissheit, dass es sich bei dem Unfallopfer um die Ulmerin handelt. Wie sich der Verkehrsunfall ereignete, sollen die weiteren Ermittlungen ergeben.

  
Ulm
  
Unfall
Hat Ihnen der Artikel gefallen? Jetzt teilen: