Der 22-Jährige Fahrer kommt bei dem Unfall auf der L600 ums Leben. Foto: dpa

Erst vergangene Woche hat es auf der Landstraße 600 im Rhein-Neckar-Kreis einen Frontalzusammenstoß gegeben. Am Montagabend der nächste. Für einen 22-Jährigen endet der Unfall tödlich.

Gaiberg - Auf der Landstraße 600 im Raum Gaiberg/Leimen (Rhein-Neckar-Kreis) hat es schon wieder einen Frontalzusammenstoß gegeben: Bei dem Unfall bei Gaiberg wurden am Montagabend drei Menschen verletzt, einer von ihnen tödlich. Der 22-Jährige Autofahrer sei am Abend an seinen schweren Verletzungen gestorben, sagte ein Polizeisprecher. Die Ursache für den Zusammenstoß der beiden Autos war noch unklar. Die beiden anderen Verletzten (22 und 29) konnten das Krankenhaus am Abend wieder verlassen.

In der Gegenrichtung was es knapp eine Woche zuvor ebenfalls zu einer Frontalkollision gekommen. Vier Menschen wurden verletzt, darunter zwei Kinder. Ein 55-Jähriger sei auf einer kurvigen Strecke zwischen Gaiberg und Bammental zu schnell gefahren und auf der regennassen Straße mit seinem Wagen in den Gegenverkehr geraten, hatte die Polizei mitgeteilt.

Genau eine Woche davor war zwischen Leimen und Gaiberg ein Autofahrer auf die Gegenfahrbahn geraten und dort mit einem anderen Wagen kollidiert. Dieser stieß noch mit einem weiteren Auto zusammen. Ein Fahrer wurde schwer verletzt.

Hat Ihnen der Artikel gefallen? Jetzt teilen: