Marie Fredriksson und Per Gessle gründeten Roxette im Jahr 1986 Foto: Shutterstock.com / yakub88

Seit 1986 war die Schwedin Marie Fredriksson Teil des Pop-Duos Roxette. Ihr Tod hat ihren Bandkollegen Per Gessle tief bewegt.

Sie wurde nur 61 Jahre alt: Roxette-Sängerin Marie Fredriksson (1958-2019) ist am Montag an den Folgen ihrer Krebserkrankung verstorben. "Mit großer Trauer müssen wir verkünden, dass eine unserer größten und beliebtesten Künstlerinnen nicht mehr da ist", zitieren schwedische Medien ihre Managerin, Marie Dimberg. Fredrikssons Roxette-Kollege Per Gessle (60) ist tief bestürzt über den Verlust.

Hier geht's zu den "Greatest Hits" von Roxette

"Danke Marie, danke für alles"

Auf seiner Facebook-Seite schreibt Gessle: "Die Zeit vergeht so schnell. Es ist noch nicht lange her, dass wir Tage und Nächte in meiner kleinen Wohnung in Halmstad verbrachten, Musik hörten, die wir liebten, und unmögliche Träume teilten. Und was für ein Traum, den wir letztendlich teilen durften!" Direkt an seine verstorbene Bandkollegin gerichtet schreibt der Musiker weiter: "Danke Marie, danke für alles."

Er lobt sie als hervorragende Musikerin, schwärmt von ihrer Stimme und ihrer Einzigartigkeit als Performerin. "Danke, dass du meine schwarz-weißen Songs mit den schönsten Farben versehen hast. Du warst seit über vierzig Jahren die wunderbarste Freundin. Ich bin stolz, geehrt und glücklich, dass ich so viel von deiner Zeit, deinem Talent, deiner Wärme, deiner Großzügigkeit und deinem Sinn für Humor erleben konnte." Er schließt mit den Worten: "All meine Liebe gilt dir und deiner Familie. Es wird niemals wieder dasselbe sein."

Eine der erfolgreichsten Künstlerinnen Skandinaviens

Seit 1986 war Fredriksson Teil von Roxette. Das schwedische Pop-Duo zählt zu den erfolgreichsten Export-Schlagern Skandinaviens, mit über 75 Millionen verkauften Platten. Die Singles "It Must Have Been Love" (1987), "Listen to Your Heart" (1989) oder "Joyride" (1991) waren echte Ohrwürmer ihrer Zeit.

Im Jahr 2002 wurde bei Fredriksson ein Hirntumor festgestellt. "Man darf sich nicht in der Dunkelheit verfangen. Ich werde für jeden einzelnen hellen und schönen Augenblick kämpfen - für den Rest der Tage, die mir noch bleiben", schrieb sie dazu in ihrer Autobiografie "Listen to my heart: Meine Liebe zum Leben".

Roxette traten infolgedessen nur mehr sporadisch auf. 2009 verkündete die Band ihr Comeback. 2016 erschien das zehnte Album "Good Karma". Die Tour zum 30-jährigen Bandjubiläum konnte Fredriksson nicht vollenden. Ihre Ärzte rieten ihr, nicht mehr auf Tour zu gehen. Das letzte Konzert von Roxette fand im Februar 2016 in Kapstadt statt.

Wie das Management der Band mitteilte, wird die Sängerin im engsten Familienkreis beigesetzt. Sie war mit dem Musiker Edmund Mikael Bolyos (62) verheiratet und hat zwei Kinder, Josefin (26) und Oscar (23).

Hat Ihnen der Artikel gefallen? Jetzt teilen: