Der Tierpark Saint-Martin-la-Plaine veröffentlichtet dieses Foto des gesuchten Pandas. Foto: AP/HO

Aufregung in einem Tierpark im Süden Frankreichs. Ein Roter Panda ist aus seinem Gehege ausgebrochen und befindet sich auf der Flucht – bisher konnte das Tier nicht gefunden werden.

Lyon - Im Süden Frankreichs wird nach einem Roten Panda gesucht, der aus einem Zoo stammt. Das seltene Tier mit rötlichem Fell war in der vergangenen Woche über abgebrochene Baumzweige aus seinem Gehege geflüchtet - zuvor hatte es in der Region der südostfranzösischen Metropole Lyon heftig geschneit. Der Tierpark Saint-Martin-la-Plaine bestätigte am Freitag, dass der Panda noch nicht gefunden wurde.

Es handelt sich laut französischen Medien um ein männliches Tier, das rund vier Kilo wiegt. Rote Pandas, auch Kleine Pandas genannt, können gut klettern und halten sich nach Angaben des Zoos tagsüber oft in Bäumen auf. Der zur Familie der Katzenbären gehörende Panda sei zwar nicht gefährlich, habe aber gute Krallen und Zähne. Deshalb sollten Tierfreunde nicht versuchen, ihn einzufangen.

Hat Ihnen der Artikel gefallen? Jetzt teilen: