Tiefenbronn Mann von zwei Tonnen schwerer Drehbank verletzt

Von red/dpa/lsw 

Der 52 Jahre alte Stiefsohn rief die Feuerwehr, die den Mann befreite (Symbolfoto). Foto: dpa
Der 52 Jahre alte Stiefsohn rief die Feuerwehr, die den Mann befreite (Symbolfoto). Foto: dpa

In Tiefenbronn zog sich am Freitagmorgen ein 77-jähriger Rentner bei einem Unfall in einer privaten Halle schwere Verletzungen zu.

Tiefenbronn - Ein 77-Jähriger ist bei einem Unfall mit einer etwa zwei Tonnen schweren Drehbank in Tiefenbronn (Enzkreis) schwer verletzt worden. Der Mann wollte die Drehbank zusammen mit seinem Stiefsohn am Freitag in einer privaten Halle an einen anderen Ort stellen, wie die Polizei mitteilte. Mit einem Gabelstapler hob das Duo das Gerät an.

Um die Drehbank zu stabilisieren, stellten sich Vater und Stiefsohn jeweils auf eine Seite des Geräts - den Gabelstapler ließen sie führerlos stehen. Bei den Arbeiten kippte die Drehbank jedoch zur Seite. Kopf und Oberkörper des 77-Jährigen wurden dadurch zwischen Drehbank und Werkzeugschrank eingeklemmt. Der 52 Jahre alte Stiefsohn rief die Feuerwehr, die den Mann befreite.

Lesen Sie jetzt