Kein Bundesliga-Tennis beim TEC Waldau in diesem Jahr. Foto: Baumann

Überraschend kam die Entscheidung nicht mehr. Seit Dienstag herrscht Gewissheit: Aufgrund der anhaltenden Corona-Krise sagt der Deutsche Tennis Bund (DTB) die Bundesliga-Saison ab. Bitter für den Stuttgarter Bundesligisten TEC Waldau.

Stuttgart - Überraschend kam die Entscheidung nicht mehr. Seit Dienstag herrscht Gewissheit: Aufgrund der anhaltenden Corona-Krise sieht der Deutsche Tennis Bund (DTB) von einer Saison in der ersten und zweiten Bundesliga ab. „Die Entscheidung, sämtliche Spiele der ersten und zweiten Tennis-Bundesliga abzusagen, ist uns nicht leichtgefallen“, wird DTB-Präsident Ulrich Claus in einer Pressemitteilung des Verbandes zitiert.

Lesen Sie hier: Der TEC Waldau und der Stuttgarter Weg

Von der Bundesliga-Absage doppelt betroffen ist der TEC Waldau. Hätte doch die Männermannschaft ihr Comeback in der zweiten Bundesliga gefeiert. Damit wäre neben dem erstklassigen Frauenteam noch mehr Spitzentennis unter den Fernsehturm geboten gewesen. Waldau-Geschäftsführer Thomas Bürkle bedauert die Entscheidung zwar für seine Sportler, bezeichnet die Absage dennoch als „folgerichtig und alternativlos“. Zudem betont er: „Da zum jetzigen Zeitpunkt auch überhaupt nicht klar ist, welche Reisemöglichkeiten in naher Zukunft bestehen und darüber hinaus weitere Turnierabsagen zu befürchten sind, gab es leider für dieses Jahr keine andere Möglichkeit als die Absage der Liga.“

Lesen Sie hier: So geht es beim Mercedes-Cup weiter

Die Frauen-Bundesliga wurde bereits am 23. März auf Eis gelegt und ins Jahr 2021 verschoben. Im Profizirkus ruht die Filzkugel weltweit bis mindestens 12. Juli. Unter anderem die beiden Stuttgarter Turniere, der Porsche Tennis Grand Prix und der Mercedes-Cup, Wimbledon sowie die in den Herbst verlegten French Open wurden daher aus dem Tour-Kalender in diesem Jahr gestrichen. Noch prüfen die Macher auf dem Weissenhof, ob der Mercedes-Cup Ende Juli oder Anfang August gespielt werden kann.

Hat Ihnen der Artikel gefallen? Jetzt teilen: