Max Ballauf (Klaus J. Behrendt, li.) und Freddy Schenk (Dietmar Bär): Unterwegs in Kölner Familienabgründe. Foto: WDR/Martin Valentin Menke

Die Kölner Kommissare Max Ballauf und Freddy Schenk ermitteln in zerrütteten Familien und werden Zeugen eines Kriegs, bei dem die Verlierer längst feststehen: die Kinder.

Stuttgart - Hauptsache, den Kindern geht’s gut“: Das sagt sich so leicht. Monika Fellner (Melanie Straub), Mitarbeiterin des Jugendamts, hat sich ihrer Sache mit Haut und Haar verschrieben. Sie tritt unterhaltssäumigen Elternteilen mit aller Kraft gegen das Schienbein. Übereifer, sagen einige. Und selbst ihre etwas nachsichtigere Kollegin Ingrid Kugelmaier (Anna Böger) empfindet das bisweilen so.

Dann aber wird Monika Fellner nicht weit von ihrer Wohnung erschlagen aufgefunden. Die Kölner Kommissare Max Ballauf (Klaus J. Behrendt), Freddy Schenk (Dietmar Bär) und ihr vordergründig etwas trantütiger Assistent Norbert Jütte (Roland Riebeling) werfen sich auf der Suche nach dem Täter kopfüber ins ­familiäre Elend: zerrüttete Familien, ­gescheiterte Beziehungen, zerbrochene Ehen und Hass an allen Fronten.

Ausstrahlung: im Ersten, 22. März 2020, 20.15 Uhr

Hat Ihnen der Artikel gefallen? Jetzt teilen: