Die entwischte Kobra in Herne ist endlich entdeckt worden. Foto: dpa

Seit Sonntag ist Herne wegen einer entwischten Kobra in den Schlagzeilen. Ganze Häuser werden aufgrund der giftigen Schlange geräumt. Am Freitag wird das Tier dann endliche entdeckt.

Herne - Die in Herne entwischte giftige Kobra ist nach tagelanger Suche am Freitagnachmittag gefunden worden. Sie sei lebend an einem Kellereingang gesehen worden, sagte eine Sprecherin der Stadt. Sie werde dort isoliert, damit sie nicht verschwinden und gefangen werden könne. Ein Schlangenexperte sei auf dem Weg. 

Die Kobra war am Sonntagnachmittag im Flur eines Hauses gesehen worden, in dem ein Bewohner Schlangen hält. Vier Häuser wurden daraufhin geräumt. Bereits vor dem Fund der Schlange entschied die Stadt am Freitag, dass die Bewohner der Häuser wieder in ihre Wohnungen zurückkehren können. Nach vollständigen Durchsuchungen waren sich die Experten sicher, dass sich das Tier nicht in den Wohnungen befindet.

Hat Ihnen der Artikel gefallen? Jetzt teilen: