Perfekt für kühle Winternächte: Mule for a cold Night. Foto: Lukas Jenkner

Wo gibt’s die besten Cocktails in Stuttgart? Welcher Barmann schwört auf welchen Gin? In unserer Kolumne „Stuttgarts Cocktail der Woche“ finden Sie die Antworten. Heute: Mule for a cold Night in der Schwarz Weiß Bar.

Stuttgart - Wer die winzige Bar nahe des Stuttgarter Wilhelmsplatzes aufsuchen möchte, sei gewarnt: Der Blick in die Karte der Schwarz-Weiß-Bar kann zu mittelschwerer Überforderung führen. Unzählige Drinks reihen sich auf den Seiten der Karte aneinander, in liebevoller und ausführlicher Art und Weise benannt und im Detail erklärt. Wer soll sich da entscheiden können!

Froh ist man deshalb um einen Rat vom Barmann, am Abend unseres Besuchs war das Antonin, der seit vier Jahren hinter der Theke Hochprozentiges mixt. Dieser deutet zur Tafel an der Wand, auf der der Drink der Woche angepriesen wird. Gekauft!

„Mule for a cold Night“ klingt perfekt für diesen kühlen, winterlichen Abend. Und tatsächlich schmeckt der Drink würzig und kräftig, genau so wie man es sich zu dieser Jahreszeit wünscht. Die Experten ahnen es schon: Bei diesem Drink handelt es sich um eine Abwandlung des klassischen Moscow Mule. Die Bestandteile dieser Eigenkreation sind Monkey 47 Sloe Gin, Trauben, hausgemachter Kräutersirup, Ginger Beer und Limette. Abgerundet wird das Getränk durch Orangenzesten und Nelken.

Die Tafel wird übrigens regelmäßig mit Empfehlungen und Kreationen des Hauses beschriftet. Ein Blick darauf kann wärmstens empfohlen werden.

Anmerkung: Trinken Sie verantwortungsbewusst. Mehr Informationen finden Sie unter www.kontrolliertes-trinken.de. Für junge Menschen empfiehlt sich www.kenn-dein-limit.info.

Hat Ihnen der Artikel gefallen? Jetzt teilen: