Rapper Sido spielt am 15. Juni auf dem Cannstatter Wasen. Foto: Lg/Willikonsky

Beim Hupen soll sich das Publikum des Kulturwasens mit Rücksicht auf die Anwohner zurückhalten und stattdessen eine Applaus-App nutzen. Am Montag haben die Veranstalter weitere Top-Acts im Autokinoformat bekannt gegeben.

Stuttgart - Das Programm auf dem Cannstatter Wasen für ein Publikum in Autos wächst: Rapper Sido, Slam-Poetin Hazel Brugger, „Caveman“, ein CSD-Kulturprogramm sowie die nächste „Tatort“-Premiere sind neu im Angebot. Dank eines Titelsponsors heißt das Kino- und Konzertfestival nun offiziell „BW-Bank Kulturwasen“. Am kommenden Donnerstag, 18.15 Uhr, geht’s los auf dem Neckargelände, auf dem seit dem Wochenende die 240 Quadratmeter große LED-Wand samt Bühne aufgebaut wird, mit dem Film „Die Känguru Chroniken“.

Gleich am ersten Tag des Vorverkaufstarts waren alle Karten für Oliver und Amira Pocher (13. Juni) weg. Ausverkauft – dies heißt nun: 1000 Autos dürfen auf den Wasen. Als die Veranstalter ihr Festival bekannt ­gaben, war noch von 500 Fahrzeugen die Rede. Jetzt hat man aufgrund der Nachfrage verdoppelt.

SWR will Teile seines Sommerfestivals auf den Wasen verlegen

Am Montag gab Christian Doll von C2 Concerts, der mit Arthouse Filmtheater, der Chimperator Live GmbH, dem Theaterhaus, der Rosenau und der Staatsoper das Programm ­ohne Ansteckungsgefahren organisiert, weitere Termine bekannt: Rapper Sido kommt am 15. Juni, Slam-Poetin Hazel Brugger am 20. Juni, die Berliner Band SDP am 4. Juli. Der Theaterhaus-Hit ­„Caveman“ gastiert am 14. Juni am ­Neckarufer. Neu im Kinoprogramm sind unter anderem „Grease“und „Pulp Fiction“. Der SWR will Teile seines für den Schlossplatz geplanten Sommerfestivals auf den Wasen verlegen. Auch der CSD bereitet gerade eine Veranstaltung im Autokinoformat vor.

Veranstalter Doll kündigte an, dass „ein eigens programmiertes, webbasiertes Applausometer“ zum Festivalstart fertig ist. Anwohner sollen nicht von Hupkonzerten gestört werden. Während der Auftritte können Besucherinnen und Besucher über den Browser im Smartphone ihre Begeisterung ausdrücken und so direkt mit der LED-Videowand interagieren.

Mindestens 95 Veranstaltungstage werden bespielt

„Wir finden es wichtig, Kultur wieder möglich zu machen“, erklärt Norwin Graf Leutrum von Ertingen, Vorstandssprecher des Titelsponsors BW-Bank. Medienpartner des Kulturwasens sind die Stuttgarter Nachrichten und die Stuttgarter Zeitung. Bis Ende August sind auf dem Cannstatter Wasen mindestens 95 Veranstaltungstage mit rund 125 Kinovorstellungen und 45-50 Live-Auftritten für bis zu 1000 Pkw pro Veranstaltung geplant

Das Live-Bühnen-Programm startet am 4. Juni mit einem Vortrag über das „Abenteuer Leben“ von Joey Kelly, gefolgt von Tim Bendzko (5. Juni), Revolverheld (12. Juni), Die Pochers (13. Juni) und den schwäbischen Lokalmatadoren von Die Füenf (19. Juni.). Außerdem dabei: Kabarettist Heinrich Del Core (21.0 Juni), die Fußball-Welt von Arnd Zeigler (24. Juni.), Bülent Ceylan (12. Juli) und die Orsons (17. Juli).

Die Arthaus Filmtheater Stuttgart GmbH zeigt auf der 240 Quadratmeter großen Leinwand unter anderem: „Känguru Chroniken“, „Joker“ (28. Mai), „König der Löwen“, „Das perfekte Geheimnis“ (29. Mai), „Jim Knopf“, „25 km/h“, „Once Upon a Time in Hollywood“ (30.Mai.) sowie „Eiskönigin 2“, „Leberkäsjunkie“ und „Le Mans 66“ (31.Mai.) und „Pets 2“, „Bohemian Rhapsody“, „Parasite“ (1. Juni).

Aktuelle Meldungen, wissenswerte Hintergründe und nützliche Tipps – in unserem Dossier bündeln wir alle Artikel zu Corona.

Hat Ihnen der Artikel gefallen? Jetzt teilen: