Schön scheint die Sonne auf den Schlossplatz. Foto: 7aktuell/Nils Reeh

Altersbedingt ist die Webkamera für den Schlossplatz schon seit mehr als vier Wochen nicht mehr in Betrieb. Das Problem ist der Stadt bekannt, die Lösung lässt aber noch ein wenig auf sich warten.

Stuttgart - Schön scheint die Sonne auf den Schlossplatz. Und das Tag für Tag, Woche für Woche, und das schon seit mehr als einem Monat. Unsere Leserin Christiane S. von den Fildern und bekennende Webcam-Betrachterin macht das stutzig. Armin Dellnitz, Geschäftsführer von Stuttgart Marketing, gibt ihrem Misstrauen recht: „Das Bild, das im Internet gezeigt wird, ist veraltet.“

Kameraausfall: der Hackerangriff ist nicht schuld

Der Grund: Auch die Webkamera, die im Internet regelmäßig ein neues Bild zeigen soll, ist ebenfalls veraltet. „Sie funktioniert schon seit etwa fünf bis sechs Wochen nicht mehr“, so Dellnitz. „Sie hat ja auch schon einige Jahre auf dem Buckel.“ Das Problem sei schnell erkannt worden, eine neue Kamera wurde auch schon bald bestellt. „Aber es hat Lieferprobleme gegeben. Der Hersteller ist im Ausland“, sagt der Geschäftsführer von Stuttgart Marketing. Inzwischen ist das neue Gerät aber im Land. Und in den nächsten Tagen kommt der Fachmann mit einem Steigerkorb, der die alte mit der neuen Webcam austauscht am Schlossplatz. Dann können die Bewohner von den Fildern und von weiter weg wieder live und aktuell per Internet feststellen, dass in der Stuttgarter Innenstadt meist besseres Wetter ist als außerhalb. Mit dem Hackerangriff, der seit Tagen die Computersysteme von Stuttgart Marketing, den Stadtwerken und der Messe lahmlegt, hat der Ausfall nichts zu tun. Aber solch ein gravierender Systemausfall verschiebt die Arbeitsprioritäten der betroffenen Unternehmen. Die Webcam-Fangemeinde möge das berücksichtigen.

Hat Ihnen der Artikel gefallen? Jetzt teilen: