So oder so ähnlich können die Kartoffeln ausgesehen haben, mit denen am Wochenende nach Passanten geworfen wurde. Foto: dpa-Zentralbild

Unbekannte bewerfen am Wochenende aus einem fahrenden Auto heraus Passanten in Stuttgart-Bad Cannstatt mit rohen Kartoffeln. Zwei Frauen sind leicht verletzt. Die Polizei ermittelt.

Stuttgart-Bad Cannstatt - Zwei Frauen sind leicht verletzt worden, als Unbekannte Freitagnacht in Bad Cannstatt und Stuttgart-Mitte Passanten mit rohen Kartoffeln beworfen haben.

Wie die Polizei mitteilt, waren die Täter in der Daimlerstraße, der Theodor-Heuss-Straße und in der Lautenschlagerstraße unterwegs und bewarfen die Opfer aus einem fahrenden Auto heraus. Eine 32-Jährige und eine 53-Jährige wurden dabei leicht verletzt.

Unvermittelt im Gesicht getroffen

Die 53-Jährige war gegen 19.20 Uhr zusammen mit einer Freundin in der Daimlerstraße von der Wildunger Straße Richtung Waiblinger Straße unterwegs. Plötzlich wurde sie von einem Gegenstand mitten ins Gesicht getroffen. Auf dem Boden sah sie dann eine Kartoffel liegen, den Wurf selbst hatten beide nicht bemerkt, da sie ins Gespräch vertieft waren. Die Freundinnen vermuteten aber wegen der räumlichen Situation, dass der Wurf aus einem entgegenkommenden Fahrzeug stattgefunden hatte.

Gegen 20.05 Uhr wartete die 32-Jährige mit einer Freundin an einer Fußgängerampel an der Theodor-Heuss-Straße, als sie plötzlich aus einem roten Renault Twingo heraus von drei jungen Männern mit mindestens acht Kartoffeln beworfen wurde. Die Wurfgeschosse trafen sie am Kopf und an der rechten Hand. Die Frauen hörten lautes Lachen, das Auto beschleunigte wieder, nachdem es zunächst vor dem Wurf heruntergebremst hatte.

Polizei erbittet Hinweise

Alle drei Fahrzeuginsassen sind zwischen 20 und 25 Jahren alt, der Fahrer hatte nach Angaben der beiden Frauen eine kräftige Statur, schwarze Haare und soll eine schwarze Jacke getragen haben. Gegen 0.20 Uhr sprach ein Passant in der Lautenschlagerstraße eine Polizeistreife an und schilderte, dass er eine Kartoffel durch die Luft fliegen gesehen habe. Woher diese kam, konnte er jedoch nicht sagen. Zeugen und mögliche weitere Geschädigte werden gebeten, sich bei der Polizei unter der Telefonnummer 0711/8990-3600 zu melden.

+ + Crimemap Stuttgart + +

Einbruch, Diebstahl, Unfall, Gewalt: Unsere Crimemap zeigt, wo sich diese Vorfälle ballen – täglich aktualisiert und auf Grundlage der Berichte der Polizei Stuttgart.

Hat Ihnen der Artikel gefallen? Jetzt teilen: