Iris Kuhnle, die stellvertretende Gruppenleiterin, liebt ihren Kater Esmo heiß und innig. Er wurde als Streuner auf Fuerteventura aufgegriffen. Foto: Leonie Hemminger

Die Katzenfreunde Weilimdorf kümmern sich in der Urlaubszeit gegenseitig um ihre Haustiere.

Weilimdorf - Katzen verreisen nicht gerne. „Anders als Hunde sind sie sehr revierbezogen und bleiben gerne in ihrem vertrauten Terrain“, sagt Iris Kuhnle. Die Weilimdorferin selbst hat zwei Kater und eine Katze. Auf Urlaub möchte sie der kleinen Vierbeiner wegen aber dennoch nicht verzichten. Das muss sie auch nicht, denn seit einigen Jahren ist sie Mitglied bei den Katzenfreunden Weilimdorf; seit 2010 unterstützt sie die Vorsitzende Karla Pappert als stellvertretende Gruppenleiterin.

„Betreust du meine Katze, betreue ich deine Katze“ lautet das Motto der Katzenfreunde. Der bundesweit aktive Verein wurde 1995 gegründet; die Ortsgruppe in Weilimdorf gibt es seit 1998. Sie ist eine von mittlerweile mehr als hundert Zusammenschlüssen von Katzenbesitzern in ganz Deutschland. „Was wir machen, ist Nachbarschaftshilfe“, sagt Iris Kuhnle. Das Prinzip ist so einfach wie bestechend: Wer einer Ortsgruppe beitritt, bekommt eine Liste mit den Kontaktdaten aller anderen Mitglieder. Wer in Urlaub fährt, ins Krankenhaus muss oder aus irgendeinem anderen Grund für einige Zeit nicht zuhause ist, kann sich bei den anderen Katzenfreunden umhören, ob jemand Zeit hat, sich um den felligen Vierbeiner zu kümmern. „Die meisten organisieren sich selbst, wir Gruppenleiter helfen aber auch gerne bei der Suche“, berichtet Kuhnle.

Punkte regeln das Gleichgewicht im Verein

Damit beim Engagement der Mitglieder kein grobes Ungleichgewicht entsteht, gibt es ein Punktesystem. Wer neu im Verein ist, bekommt zehn Betreuungspunkte gutgeschrieben. Pro Tag, an dem man sich um eine andere Katze kümmert, gibt es einen Pluspunkt. Umgekehrt werden Punkte abgezogen, wenn die Betreuung in Anspruch genommen wird. „Wir achten darauf, dass sich das unter den Mitgliedern in etwa die Waage hält“, versichert Iris Kuhnle.

Was die Katzenfreunde zu etwas Besonderem macht, ist die Tatsache, dass sie mehr als nur Freunde von Katzen sind. „Wir sind universal einsetzbar“, beschreibt die Weil­imdorferin das Vereinscredo. „Wir machen Betreuung rundum.“ Das bedeutet, dass die Betreuer nicht nur die Kater füttern und das Katzenklo reinigen, sondern sie leeren je nach Absprache auch den Briefkasten, lassen die Rollläden hoch und runter, gießen die Blumen, schippen im Winter Schnee und wenn es Fische, Hamster oder sonstige weitere Haustiere gibt, werden auch diese versorgt.

Streicheleinheiten gehören dazu

Wenn Zeit bleibt, gibt es bei jedem Besuch auch noch eine kleine Streichel- oder Spieleinheit für die allein gelassenen Haustiere. „Ich versorge die Katzen immer so, wie ich auch meine Katzen versorgt haben möchte“, sagt Iris Kuhnle. Hin und wieder nimmt sie sich ein Buch oder ihre Stricksachen mit, damit die Vierbeiner wenigstens für kurze Zeit etwas Gesellschaft haben. „Bei Freigängerkatzen ist es manchmal ein bisschen frustrierend, weil man die fast nie sieht“, berichtet die Katzenliebhaberin. Doch solange eindeutige Spuren wie Mäuse unterm Tisch oder leere Futternäpfe auffindbar seien, könne man sich sicher sein, dass alles in Ordnung ist.

Das A und O bei dem Verein ist laut Iris Kuhnle das gegenseitige Vertrauen. „Ich gebe schließlich nicht jedem Wildfremden meinen Hausschlüssel“, meint Kuhnle. Um die anderen Mitglieder kennenzulernen gibt es jeden zweiten Dienstag im Monat einen Stammtisch. Wer sich für die Katzenfreunde interessiert, kann einfach vorbeischauen. „Die Atmosphäre ist bei uns sehr familiär. Über die Jahre sind sehr nette Freundschaften entstanden“, sagt Kuhnle. Wer dem Verein der Katzenfreunde beitritt, tut nebenbei auch noch etwas für den Tierschutz. Denn da die Organisation des Vereins ehrenamtlich läuft und dadurch kaum Kosten entstehen, geht ein Großteil der Mitgliedsbeiträge an den Tierschutz. Vergangenes Jahr konnten damit laut Kuhnle rund 1800 Streunerkatzen medizinisch versorgt werden.

Telefon: 86 34 49 oder 86­ 05 24 80
Mail: weilimdorf@katzenfreunde.de
Homepage: www.katzenfreunde.de/catsitting/wo/badenwuerttemberg/176-stuttgart-weil­imdorf-70499.html
Vorsitzende: Karla Pappert
Gründungsjahr: 1998
Mitgliederzahl: 57

Treiben Sie Sport? Spielen Sie ein Instrument? Dann erzählen Sie uns von Ihrem Verein! Schicken Sie einfach eine Mail an aktiv@stz.zgs.de.

Hier finden Sie weitere Vereine in Ihrer Nachbarschaft.

Hat Ihnen der Artikel gefallen? Jetzt teilen: